Uli Kunz – Meeresbiologe, Forschungstaucher, Moderator

Der Meeresbiologe und Unterwasserfotograf Uli Kunz taucht auf seinen abenteuerlichen Expeditionen im Eis der Arktis ebenso gerne wie in den tropischen Korallenriffen und ist dabei immer auf der Suche nach bizarren Tieren im Meer. Als Moderator für die Wissenschafts-Serie ‚Terra X‘ suchte er für das ZDF in einem riesigen Unterwasser-Höhlensystem auf den Bahamas nach einem Urzeit-Krebs. Im Südpazifik fotografierte er singende Buckelwale und ließ sich von jungen Meeresschützern inspirieren. Und im offenen Blau des Atlantiks beobachtete er winzige Lebewesen, die trotz ihrer geringen Abmessungen Teil der größten Tierwanderung auf unserer Erde sind. Ulis größter Traum? Einen ganzen Eisberg zu fotografieren – von unten. Ob es geklappt hat, verrät er in seinem Vortrag.

Ausbildung: Studium der Biologie an der Universität Kiel und Göteborg. Schwerpunkte in Ökologie, Meereskunde und Ozeanografie. Ausbildung zum geprüften Forschungstaucher an der     Universität Kiel, Weiterbildungen in unterschiedlichen Tauchtechniken und Verbänden. Autodidaktischer Fotograf und Kameramann. Gründung der Forschungstauchgruppe Submaris in 2013.

Interessens- und Forschungsschwerpunkte: Forschung an Steinriffen in Nord- und Ostsee, Makrophyten-Monitoring der Insel Helgoland, Umweltgutachten für Landesämter und Ministerien, Forschung in Unterwasserhöhlen. Mitarbeit bei Greenpeace im Bereich Meeresschutz, regelmäßige Bilder-Shows auf Festivals und bei Firmenveranstaltungen, Vorträge an Schulen und Universitäten. Seit 2018 ist er Moderator für die Wissenschaftsserie ‚Terra X‘ im ZDF.