Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir freuen uns Sie beim IFIMP 2020 unter sicheren Bedingungen zu begrüßen!

Am 2. und 3. September 2020 werden wir Ihnen eine Veranstaltung in der gewohnten Qualität liefern können. Aufgrund der Vorschriften der COVID-19 Lockerungsverordnungen sind gewisse Adaptierungen notwendig. Um die Sicherheit am Kongress ausreichend zu gewähren, bestehen wir auf einem Tragen von MNS im Ausstellungsbereich. In den Hörsälen sind die Abstände groß genug sodass an den Sitzplätzen keine Maske getragen werden muss. Die Hygienemaßnahmen wurden durch eine Steigerung der bereits bestehenden Reinigungsfrequenz nochmals erhöht. Es sind ausreichend Desinfektionsmittelspender vor Ort. Es besteht der Kontakt zu den örtlichen Gesundheitsbehörden. Aufgrund der Risikoevaluierung ergibt sich ein berechnetes Risiko von 35 Punkten. Dies entspricht einem akzeptablem Gesamtrisiko und somit der niedrigsten Risikostufe. Es sind zwei geschulte Covid Beauftragte vor Ort. Diese haben anhand eines Präventionskonzepts die Veranstaltung analysiert und wo notwendig gemeinsam mit dem Congress Innsbruck optimiert (Link zu Präventionskonzept Vorlage). Ab dem 1. September wären Indoorveranstaltungen mit bis zu 5000 Teilnehmern möglich!

Dementsprechend freuen wir uns Sie am IFIMP 2020 begrüßen zu dürfen!
Ihr IFIMP Team

Das Innsbrucker Forum für Intensiv Medizin und Pflege ist eine alljährlich stattfindende Veranstaltung, die vom Verein der Freunde für Intensivmedizin organisiert wird.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, klinisch relevante, interdisziplinäre Themenkomplexe in komprimierter Form zu bearbeiten. Ausgehend von diesen Ansätzen richtet sich unser Fokus insbesondere auf jene Disziplinen, welche von ärztlicher und pflegerischer Seite mit Problemen der Intensivmedizin befasst sind.

Dabei wird das Hauptaugenmerk auf praktisch-klinische Umsetzbarkeit der Tagungsinhalte gelegt.